Ihr ALFA-Landtagskandidat für den Wahlkreis 19 Eppingen

ALFA – die neue Partei

ALFA – die Allianz für Fortschritt und Aufbruch...

...ist eine neue, bürgerliche Partei der Mitte, also nach dem hergebrachten Schema liberal-konservativ.

Nachdem die AfD unaufhaltsam nach rechts abgedriftet ist, sind die Begründer, also die geistige Köpfe dahinter und mit ihnen bis jetzt ca. 4.000 Mitglieder aus der AfD ausgetreten und starten nun einen neuen Anlauf. Aber dieses Mal ohne die rechtspopulistische und mittlerweile sogar rechtsradikale Tendenzen!

Nachdem ich der Meinung bin, dass bei uns im Land viel falsch läuft und der gesunde Menschenverstand oftmals nicht eingesetzt wird, habe ich mich entschlossen, mich wieder zu parteipolitisch zu engagieren.

Die etablierten Parteien haben offensichtlich keine Antworten auf die offenen Fragen und aktuelle Probleme, die uns vor große Aufgaben stellen. Die Flüchtlingsproblematik überstrahlt zwar im Moment alles, aber dadurch sind die anderen Fragen, von denen man im Moment fast nichts mehr hört, noch lange nicht gelöst:

Griechenland, Euro und Europa, Verkehrschaos, Energiewende oder die aktuelle Bildungspolitik sind nur ein paar Gebiete in denen viel Arbeit auf uns zukommt.

Nachfolgend finden Sie Informationen zur ALFA sowie das Parteiprogramm und die Satzungen.

Unterstützen Sie uns auf unserem Weg, seien Sie aktiv und werden Sie Mitglied bei ALFA!

Landesvorstand ALFA Baden-Württemberg

Nähere Infos finden Sie hier: www.alfa-bw.de/vorstand-landesverband/

Die ALFA-Mitglieder im Europäischen Parlament (MEP)

Wir vertreten Ihre Meinung in Europa:

Joachim Starbatty, Bernd Lucke, Ulrike Trebesius, Bernd Kölmel und Hans-Olaf Henkel (von links nach rechts)

ALFA steht für Rechtsstaatlichkeit

In einem Rechtsstaat müssen sich Regierung, Parlament und Verwaltung an Gesetze halten. Das gilt insbesondere in der Euro-Politik, wo die selbstgesetzten Regeln einzuhalten sind.

Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus!

ALFA steht für den Fortschritt

Der Industriestandort Deutschland braucht freie Forschung und Innovationen. Neue Technologien sollen vorurteilsfrei betrachtet werden und Bildung muss als Motor und Basis der Neugier für Forschung dienen. Mit Volksabstimmungen der Staatsverdrossenheit entgegenwirken.

ALFA möchte mündige Bürger

Für eine Gesellschaft mündiger Bürger, erwachsene Menschen brauchen keine ideologische Bevormundung. Politiker müssen sich wieder als Diener, nicht als Erzieher des Volkes verstehen. Wir wollen bürgerliche Freiheit mit persönlicher Verantwortung.

ALFA steht zu Europa und zur NATO

Wir stehen uneingeschränkt zur Westbindung, zur NATO als Basis unserer Sicherheitsarchitektur und wollen eine Europäische Union als Bund souveräner Staaten mit Vorrang für das Subsidiaritätsprinzip.

Zentralisierung reduzieren – Politik möglichst vor Ort gestalten!

ALFA steht für die freie Marktwirtschaft

Gut funktionierende Märkte sind wichtig. Freie Märkte brauchen klare Regeln aber keine Überreglementierung – das ist letztlich zum Schaden der Bürger. Nicht die Marktwirtschaft hat zur schweren Finanz- und Wirtschaftskrise geführt, die falschen Anreize der Staaten und ihrer Zentralbanken sind die Verursacher.

ALFA ist werteorientiert

Wir sind stolz auf unsere demokratische und freiheitliche Gesellschaft, welche wir gegen Parallelgesellschaften verteidigen werden. Deshalb sind wir für mehr Anstrengungen bei der Bildung und der Integration von Zuwanderern.

Fleiß, Neugier, Pünktlichkeit, Selbstdisziplin und Leistungsbereitschaft sind Tugenden, die jeher dazu geführt haben, dass Gutes erhalten bleibt sowie innovativer Fortschritt möglich ist.

ALFA möchte Sicherheit

 ALFA setzt sich dafür ein, dass die Polizei gestärkt und der Beruf des Polizisten wieder an Attraktivität und Ansehen gewinnt. Die Ausstattung der Polizei muss den gestiegenen Anforderungen angepasst werden.

Wirklichkeit wahrnehmen, Folgen abschätzen und verantwortlich handeln!

ALFA bevorzugt eine Streitkultur

Gute Politik fängt mit gutem Benehmen an. Wir setzen uns für eine bessere Streitkultur, Fairness, Toleranz und Sachlichkeit in der politischen Auseinandersetzung ein; sowohl in Diskussionen mit den Parteien als auch in der Behandlung von Minderheiten in der Gesellschaft.

Wir stehen für Werte, die in unserer politischen Kultur verloren zu gehen drohen.

Dr. Jan B. Rittaler

Wahlkreis 19 Eppingen

74382 Neckarwestheim
Reblandstraße 28
Telefon: 0173 939 6010
jan.rittaler@alfa-bw.de

Wahlkreis 19 Eppingen

Hierzu gehören die Gemeinden:

Abstatt, Bad Rappenau, Beilstein, Brackenheim, Cleebronn, Eppingen, Gemmingen, Güglingen, Ilsfeld, Ittlingen, Kirchardt, Lauffen am Neckar, Massenbachhausen,Neckarwestheim, Pfaffenhofen, Schwaigern, Siegelsbach, Untergruppenbach und Zaberfeld